V-Mann Affäre – LKA-Beamte bangen um ihre Jobs

Nürnberg – Diebstahl, Strafvereitelung im Amt, uneidliche Falschaussage, versuchte schwere Freiheitsberaubung, Betrug: Seit einem Dreivierteljahr läuft vor dem Nürnberger Landgericht der Prozess gegen sechs Beamte des Landeskriminalamts (LKA). Als wäre die Feststellung ihrer Unschuld nur eine Formsache, zeigten sich die Angeklagten betont lässig. Seit dem Plädoyer des Staatsanwalts herrscht bei ihnen Schockstarre.

Dem Hauptangeklagten in der “V-Mann”-Affäre drohen sogar mehr als zwei Jahre Gefängnis. Das Verfahren geht nun dem Ende zu.

Nürnberg – Diebstahl, Strafvereitelung im Amt, uneidliche Falschaussage, versuchte schwere Freiheitsberaubung, Betrug: Seit einem Dreivierteljahr läuft vor dem Nürnberger Landgericht der Prozess gegen sechs Beamte des Landeskriminalamts (LKA). Als wäre die Feststellung ihrer Unschuld nur eine Formsache, zeigten sich die Angeklagten betont lässig. Seit dem Plädoyer des Staatsanwalts herrscht bei ihnen Schockstarre.  Den ganzen Wortlaut sehen Sie hier

 

Gefunden und Kopierrechte 02.07.2018 – Abendzeitung München